Strategische Übernahme: ALTANA baut weltweite Präsenz im Geschäft mit Effektpigmenten aus

• Erwerb von Silberline, einem der international führenden Hersteller von Aluminiumeffektpigmenten 

• Stärkung des ALTANA Geschäftsbereichs ECKART durch neue Forschungs- und Produktionsstätten – insbesondere in Nordamerika und Asien
 

Wesel / Hartenstein, 10. Januar 2024 – Der Spezialchemiekonzern ALTANA übernimmt die Silberline Gruppe. Das US-Unternehmen entwickelt und produziert Effektpigmente, die in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommen – von Autolacken und Druckfarben über Kunststoffe sowie Schutzbeschichtungen bis hin zu verpackten Konsumgütern.

„Die Akquisition ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir unsere Strategie, durch gezielte Zukäufe wertschaffendes Wachstum zu generieren, nachhaltig umsetzen“, sagt Martin Babilas, Vorstandvorsitzender der ALTANA AG. Durch den Erwerb baut ALTANA seinen Geschäftsbereich ECKART strategisch aus und stärkt seine regionale Präsenz – insbesondere in Nordamerika und Asien. 

„Die lokalen Forschungs- und Produktionskapazitäten von Silberline und ECKART ergänzen sich ideal. Durch den Zusammenschluss können wir noch flexibler auf regionale Kundenbedürfnisse reagieren und unsere Servicequalität weiter optimieren“, sagt Dr. Christian Przybyla, Leiter des Geschäftsbereichs ECKART.

Gary Karnish, CEO Silberline: „Die Akquisition von Silberline durch ECKART schafft neue Potenziale. Gemeinsam können wir die Entwicklung nachhaltiger Produktinnovationen noch intensiver vorantreiben. Davon profitieren Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen.“

Silberline ist in Tamaqua, Pennsylvania, beheimatet. Das 1945 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von rund 80 Millionen US-Dollar.

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt marktüblicher Vollzugsbedingungen. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.